Zum Inhalt springen Zum Navigationsmenü springen

Karl-Fischer-ROTI®Hydroquant C5

5 mg H2O/ml, pyridinfrei
Icon_EVE-EUD Bitte beachten Sie, dass dieses Produkt rechtlichen Maßnahmen wie dem Einholen einer Endverbleibserklärung oder dem Verbot bestimmter Anwendungen unterliegen kann. Details gibt Ihnen gerne Ihr Ansprechpartner bei uns im Verkaufsinnendienst.
Wirkungsbeispiele: Zerstören Metalle und verätzen Körpergewebe; schwere Augenschäden sind möglich. Sicherheit: Kontakt vermeiden; Schutzbrille und Handschuhe tragen. Bei Kontakt Augen und Haut mit Wasser spülen.
Wirkungsbeispiele: Führen zu gesundheitlichen Schäden, reizen Augen, Haut oder Atemwegsorgane. Führen in größeren Mengen zum Tode. Sicherheit: Wie oben; bei Hautreizungen oder Augenkontakt mit Wasser oder geeignetem Mittel spülen.
Wirkungsbeispiele: Wirken allergieauslösend, krebserzeugend (carcinogen), erbgutverändernd (mutagen), fortpflanzungsgefährdend und fruchtschädigend (reprotoxisch) oder organschädigend Sicherheit: Vor der Arbeit mit solchen Stoffen muss man sich gut informieren; Schutzkleidung und Handschuhe, Augen- und Mundschutz oder Atemschutz tragen.
Gefahr
H314-H332-H360D-H372
i verursacht schwere Verätzungen der Haut und schwere Augenschäden, gesundheitsschädlich bei Einatmen, kann das Kind im Mutterleib schädigen, schädigt die Organe (Schilddrüse) bei längerer oder wiederholter Exposition (bei Verschlucken)
P280 P301+P330+P331 P303+P361+P353 P305+P351+P338 P308+P313
i Schutzhandschuhe/Schutzkleidung/Augenschutz/Gesichtsschutz tragen, BEI VERSCHLUCKEN: Mund ausspülen. KEIN Erbrechen herbeiführen, BEI BERÜHRUNG MIT DER HAUT (oder dem Haar): Alle kontaminierten Kleidungsstücke sofort ausziehen. Haut mit Wasser abwaschen [oder duschen], BEI KONTAKT MIT DEN AUGEN: Einige Minuten lang behutsam mit Wasser spülen. Eventuell vorhandene Kontaktlinsen nach Möglichkeit entfernen. Weiter spülen, BEI Exposition oder falls betroffen: Ärztlichen Rat einholen/ärztliche Hilfe hinzuziehen
Verwandte Produkte
VE
Verp.
Reagenzien für die Wasserbestimmung, Wasserbestimmung nach Karl-Fischer, Volumetrische Karl-Fischer-Lösungen
Dichte (D) 1,17 g/cm³
Siedepunkt (Sdp) 194 °C
Flammpunkt (Flp) 90 °C
ADR 8 II
WGK 2
UN-Nr. 1760

Einkomponenten-Reagenz. Zur Verwendung mit Artikelnummer T193.

Garantieanalyse

146,30 CHF/VE 

zzgl. MwSt. | 1 l pro VE

Best.-Nr. T190.1

Auf Lager
Versandkostenfrei ab 200 CHF
Schnelle und zuverlässige Lieferung!
ab 6 VE 138,98 CHF/VE
ab 24 VE 131,67 CHF/VE
Carl Roth Aboservice

Jetzt wiederkehrende Bestellungen bequem als Abo liefern lassen!

Mit dem neuen Carl Roth Aboservice können Sie die Produkte, die in Ihrem Labor regelmäßig gebraucht werden, automatisch nachliefern lassen. So oft und so viel Sie wollen!

Und so geht's:
1

Alle Produkte für Ihr Abo in der gewünschten Menge in den Warenkorb legen.

2

Im Warenkorb die Option "Warenkorb als Abo bestellen" als Abo bestellen auswählen.

3

Startzeitpunkt sowie Intervall für Ihr Abo festlegen und Bestellung abschicken!

Übrgens: Über Ihr Konto können Sie Ihr Abonnements jederzeit anpassen oder löschen.

Karl-Fischer-ROTI®Hydroquant C5
Ausgewählte Menge:   0
  1. Zwischensumme:  0.00
Bestell Nr. VE Verp. Preis Menge
T190.1 1 l Glas 146,30 CHF
Auf Lager
Kurzfristig verfügbar
Nicht verfügbar
Aktuell kein Liefertermin verfügbar
Ausgewählte Menge:   0
  1. Zwischensumme:  0.00

Downloads


Allgemeine Informationen

Karl-Fischer-Reagenzien ROTI®Hydroquant

Um den Wassergehalt einer Substanz mit der Karl-Fischer-Methode zu bestimmen, gibt es zwei etablierte Methoden: die volumetrische und die coulometrische Bestimmung.

Die Wahl der Methode hängt vor allem vom erwarteten Wassergehalt in der Probe ab. Diese Wahl ist der Schlüssel um verlässliche und reproduzierbare Ergebnisse zu erhalten. Carl ROTH bietet Ihnen für beide Methoden die passenden Reagenzien.


Volumetrische Reagenzien

Bei einem Wassergehalt von 0,1 % bis 100 % ist die volumetrische Karl-Fischer-Bestimmung die empfohlene Methode. Die volumetrische Bestimmung erfolgt über die Menge an Karl-Fischer-Reagenz, das benötigt wird um den Endpunkt der Titration zu bestimmen. Wasser reagiert in alkoholischen Lösungen 1:1 mit Iod bei Anwesenheit von Schwefeldioxid. Methanol bildet mit Schwefeldioxid einen sauren Ester der durch die Base (z.B. Imidazol, zur einfacheren Darstellung als "RN" bezeichnet) neutralisiert wird.

CH3OH + SO2 + RN → [RNH]SO3CH3

Bei der Titration wird Iod zugesetzt, das bei der Reaktion mit Wasser zum farblosen Iodid reduziert wird:

[RNH]SO3CH3 + H2O + I2 + 2 RN → [RNH]SO4CH3 + 2 [RNH]I

Diese Reaktion kann nur so lange ablaufen bis kein Wasser mehr vorhanden ist. Der Endpunkt wird durch einen Überschuss an Iod durch Farbumschlag angezeigt und potentiometrisch gemessen.


Einkomponenten-Reagenzien

Bei den Einkomponenten-Reagenzien sind alle Substanzen, die für die Karl-Fischer-Reaktion benötigt werden, in einer Lösung enthalten. Sie sind benutzerfreundlich und erlauben eine höhere Flexibilität bei der Wahl des Lösungsmittels je nach Probentyp. Auf Grund der höheren Reaktivität der Komponenten muss der Titer bei Einkomponenten-Reagenzien vor jeder Titration bestimmt werden. Bei Proben, die Aldehyde oder Ketone enthalten, ist eine Reaktion mit den methanolhaltigen Standardreagenzien nicht möglich. Diese reagieren mit Aldehyden oder Ketonen und bilden in einer Nebenreaktion zusätzliches Wasser. Für Aldehyde und Ketone bietet Carl ROTH die entsprechenden methanolfreien Reagenzien an.


Analysenzertifikate

Hier können Sie Ihr Analysezertifikat zum ausgewählten Produkt suchen und downloaden. Bitte geben Sie Ihre Chargennummer an.
Es wurden die folgenden Analysezertifikate gefunden:

Garantieanalyse

Wirkungsfaktor≥5 mg H2O/ml  
Zum Zeitpunkt der Herstellung

0 Bewertungen

0.0 von 5 Sternen