Zum Inhalt springen Zum Navigationsmenü springen

3,3'-Diaminobenzidin Tetrahydrochlorid, 5 g, Kunst.

≥98 %, p.a.
Wirkungsbeispiele: Führen zu gesundheitlichen Schäden, reizen Augen, Haut oder Atemwegsorgane. Führen in größeren Mengen zum Tode. Sicherheit: Wie oben; bei Hautreizungen oder Augenkontakt mit Wasser oder geeignetem Mittel spülen.
Wirkungsbeispiele: Wirken allergieauslösend, krebserzeugend (carcinogen), erbgutverändernd (mutagen), fortpflanzungsgefährdend und fruchtschädigend (reprotoxisch) oder organschädigend Sicherheit: Vor der Arbeit mit solchen Stoffen muss man sich gut informieren; Schutzkleidung und Handschuhe, Augen- und Mundschutz oder Atemschutz tragen.
Achtung
H315-H319-H335-H341-H351
i verursacht Hautreizungen, verursacht schwere Augenreizung, kann die Atemwege reizen, kann vermutlich genetische Defekte verursachen, kann vermutlich Krebs erzeugen
P202 P261 P280 P305+P351+P338 P308+P313
i vor Gebrauch alle Sicherheitshinweise lesen und verstehen, einatmen von Staub vermeiden, Schutzhandschuhe/Augenschutz tragen, BEI KONTAKT MIT DEN AUGEN: Einige Minuten lang behutsam mit Wasser spülen. Eventuell vorhandene Kontaktlinsen nach Möglichkeit entfernen. Weiter spülen, BEI Exposition oder falls betroffen: Ärztlichen Rat einholen/ärztliche Hilfe hinzuziehen
VE
Verp.
DAB, 3,3',4,4'-Tetraaminobiphenyltetrahydrochlorid
Summenformel C12H14N4 · 4 HCl
Molare Masse (M) 360,10 g/mol
Schmelzpunkt (F) >280 °C
Lagertemp.: +4 °C
WGK 1
CAS Nr. [7411-49-6]
EG-Nr. 231-018-9

Peroxidasesubstrat. Zum Nachweis endogener Peroxidase und zur Färbung bei immunhistochemischen Nachweisen.
Anwendungshinweise: Stocklösung: 1-2 % (10-20 mg/ml) in 50 mM Tris-Puffer, pH 7,3. Lagerung der Stocklösung in Aliquots bei -20 °C. Arbeitskonzentration: 0,05-0,1 % (0,5-1 mg/ml) DAB in Puffer (PBS, TBS, pH 7,0-7,6) mit 0,01 % Wasserstoffperoxid. Arbeitslösung immer frisch ansetzen. Die Reaktion benötigt hohe Konzentrationen an frischem Wasserstoffperoxid.

Weit verbreitetes Substrat der Peroxidase. DAB dient zum biochemischen und histologischen Nachweis v ...
Produktdetails
Typanalyse

103,50 CHF/VE 

zzgl. MwSt. | 5 g pro VE

Best.-Nr. CN75.2

Auf Lager
Versandkostenfrei ab 200 CHF
Schnelle und zuverlässige Lieferung!
ab 6 VE 98,32 CHF/VE
ab 24 VE 93,15 CHF/VE
Carl Roth Aboservice

Jetzt wiederkehrende Bestellungen bequem als Abo liefern lassen!

Mit dem neuen Carl Roth Aboservice können Sie die Produkte, die in Ihrem Labor regelmäßig gebraucht werden, automatisch nachliefern lassen. So oft und so viel Sie wollen!

Und so geht's:
1

Alle Produkte für Ihr Abo in der gewünschten Menge in den Warenkorb legen.

2

Im Warenkorb die Option "Warenkorb als Abo bestellen" als Abo bestellen auswählen.

3

Startzeitpunkt sowie Intervall für Ihr Abo festlegen und Bestellung abschicken!

Übrgens: Über Ihr Konto können Sie Ihr Abonnements jederzeit anpassen oder löschen.

Produktdetails



3,3'-Diaminobenzidin Tetrahydrochlorid ≥98 %, p.a.

Weit verbreitetes Substrat der Peroxidase. DAB dient zum biochemischen und histologischen Nachweis von gewebseigenen Peroxidasen wie Katalasen oder Cytochromoxidasen, sowie als Substrat der Meerrettichperoxidase (HRP) in histochemischen und cytologischen Nachweisen. DAB wird durch die HRP oxidiert und bildet ein in wässrigen und organischen Lösungsmitteln unlösliches Präzipitat brauner Farbe, das im normalen Licht detektiert werden kann und nicht ausbleicht.



Technische Informationen
Anwendung Western, in situ, Histochemie 
Enzym Meerrettich Peroxidase 
Nachweis Farbe (braun) 
Signalprodukt Präzipitat (Blot) 
Verwendung Western, in situ, Histochemie 
3,3'-Diaminobenzidin Tetrahydrochlorid
Ausgewählte Menge:   0
  1. Zwischensumme:  0.00
Bestell Nr. VE Verp. Preis Menge
CN75.1 1 g Glas 32,10 CHF
CN75.2 5 g Kunst. 103,50 CHF
CN75.3 10 g Kunst. 177,10 CHF
Auf Lager
Kurzfristig verfügbar
Nicht verfügbar
Aktuell kein Liefertermin verfügbar
Ausgewählte Menge:   0
  1. Zwischensumme:  0.00

Downloads


Allgemeine Informationen

Versuchsprotokoll zur Anwendung von BCIP-p-Toluidinsalz/NBT bei Immunoblot-Verfahren:

Stammlösungen (Stabilität bei +4 °C ein Jahr):
0,5 g NBT in 10 ml 70 % Dimethylformamid.
0,5 g BCIP-p-Toluidinsalz in 10 ml 100 % Dimethylformamid.
Inkubationspuffer für die Alkalische Phosphatase:
100 mM NaCl, 5 mM MgCl2, 100 mM TRIS (pH 9,5).
Frische Substratlösung: 66 μl der NBT-Stammlösung + 10 ml des Inkubationspuffers, gut mischen, 33 μl BCIP Stammlösung hinzufügen. Innerhalb einer Stunde verbrauchen.
Blot-Entwicklung: Ca. 10 ml der Substratlösung pro 15 x 15 cm2 Membranoberfläche. Entwicklung bei Raumtemperatur, bis Banden sichtbar werden (ca. 30 min).
Reaktions-Stopp: Mit PBS/20 mM EDTA spülen.


Ansatz für den Nachweis der Peroxidase-Aktivität (Immunoassay):

1 mg TMB in 0,1 ml Dimethylsulfoxid (Best.-Nr. 4720) auflösen. 9,9 ml einer 0,1 M Natriumacetat-Lösung (pH 6,0) (Pulver: Best.-Nr. 6779) hinzufügen, filtern und H2O2 (Best.-Nr. 8070) (Endkonzentration 0,01 %) zugeben.

Immer frisch ansetzen!

Inkubation 10-30 min bei Raumtemperatur (ca. 50 μl pro Mikrotiterwell; anschließend Zugabe von 50 μl 1 M H2SO4, Best.-Nr. X873, pro Well).
Photometrische Quantifizierung bei 450 nm.

Literaturhinweis: Bos E.S. et al. (1981) J. Immunoassay 2, (3/4), 187.


Analysenzertifikate

Hier können Sie Ihr Analysezertifikat zum ausgewählten Produkt suchen und downloaden. Bitte geben Sie Ihre Chargennummer an.
Es wurden die folgenden Analysezertifikate gefunden:

Typanalyse

Gehalt (HPLC)≥98 %  
Eignung zur Bestimmung von Selenentspricht  
Aussehen der Lösungrötlich-braune  

0 Bewertungen

0.0 von 5 Sternen