Zum Inhalt springen Zum Navigationsmenü springen

Cyaninchlorid

ROTICHROM® TLC
VE
Verp.
Cyanidin-3,5-diglucosidchlorid
Summenformel C27H31O16Cl
Molare Masse (M) 646,98 g/mol
Schmelzpunkt (F) 200 °C
Lagertemp.: +4 °C
Transporttemp.: Umgebungstemp.
CAS Nr. [2611-67-8]
EG-Nr. 220-034-1

Vergleichssubstanz für die Dünnschichtchromatographie. Aus Rosa centifolia.

76,90 CHF/VE 

zzgl. MwSt. | 25 mg pro VE

Best.-Nr. 5568.1

Auf Lager
Versandkostenfrei ab 200 CHF
Schnelle und zuverlässige Lieferung!
ab 6 VE 73,06 CHF/VE
ab 24 VE 69,21 CHF/VE
Carl Roth Aboservice

Jetzt wiederkehrende Bestellungen bequem als Abo liefern lassen!

Mit dem neuen Carl Roth Aboservice können Sie die Produkte, die in Ihrem Labor regelmäßig gebraucht werden, automatisch nachliefern lassen. So oft und so viel Sie wollen!

Und so geht's:
1

Alle Produkte für Ihr Abo in der gewünschten Menge in den Warenkorb legen.

2

Im Warenkorb die Option "Warenkorb als Abo bestellen" als Abo bestellen auswählen.

3

Startzeitpunkt sowie Intervall für Ihr Abo festlegen und Bestellung abschicken!

Übrgens: Über Ihr Konto können Sie Ihr Abonnements jederzeit anpassen oder löschen.

Fragen zu diesem Produkt?

Sie haben eine Frage zu diesem Produkt?

In den allgemeinen Informationen bzw. Produktdetails haben wir zu jedem Produkt umfangreiche Beschreibungen und Downloads zusammengestellt.

Wenn Sie auch im Analysenzertifikat und den Anwendungsbeispielen keine Antwort auf Ihre Frage finden können, nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf!
Service kontaktieren
Cyaninchlorid
Ausgewählte Menge:   0
  1. Zwischensumme:  0.00
Bestell Nr. VE Verp. Preis Menge
5568.1 25 mg Glas 76,90 CHF
Auf Lager
Kurzfristig verfügbar
Nicht verfügbar
Aktuell kein Liefertermin verfügbar
Ausgewählte Menge:   0
  1. Zwischensumme:  0.00

Downloads

Allgemeine Informationen

Dünnschicht-Chromatographie (DC)

Obwohl das Prinzip der Dünnschicht-Chromatographie bereits seit über hundert Jahren bekannt ist, gelang der Durchbruch der DC als analytische Methode erst vor etwa 50 Jahren.
Durch die Entwicklung neuer Sorbentien, Trägermaterialien und die Möglichkeit der Automatisierung wurde die DC zu einem vielseitigen Trennverfahren. Sie wird sowohl in der qualitativen als auch in der quantitativen Analytik eingesetzt.
Die Anwendungen reichen von einfachen manuellen Trennverfahren in der klassischen DC bis hin zu automatisierten Verfahren in der HPTLC (high performance thin layer chromatography).

Vorteile der Dünnschicht-Chromatographie:

Vergleichssubstanzen ROTICHROM® HPLC/TLC/GC

für die Chromatographie

Reine Vergleichssubstanzen sind wesentliche Voraussetzungen für eine aussagekräftige Analytik. Sie werden zur Identifizierung von Komponenten durch Vergleich der Retentionszeiten, zur Kalibrierung der Detektoren und zum Ausschluss von Fehlern bei der Probenvorbereitung und Probenaufgabe benötigt.

Bei allen chromatographischen Verfahren ist die Peakfläche der aufgegebenen Probenmenge proportional. Da die Anzeige des Detektors aber substanzspezifisch ist, muss bei genauen quantitativen Bestimmungen für jede Substanz eine eigene Eichkurve aufgestellt werden.

Um Fehler bei Probenvorbereitung und Einspritzung zu vermeiden, sollte grundsätzlich ein interner Standard zugesetzt werden. Dieser Standard darf in der ursprünglichen Probe nicht vorhanden sein und muss mit den zu untersuchenden Stoffen chemisch und physikalisch möglichst nahe verwandt sein. Zweckmäßigerweise wählt man einen Standard, der an einer vorher leeren Stelle im Chromatogramm eluiert. Der genau eingewogene Standard durchläuft mit der Probe alle Verarbeitungsschritte. Durch Bezug auf seine Peakfläche lassen sich Probenverluste bei Vorbereitung und Einspritzung kompensieren.

Vergleichssubstanzen für die Dünnschichtchromatographie

ROTICHROM® TLC

Die ROTICHROM® TLC-Vergleichssubstanzen werden mit Analysenzertifikat mit Beschreibung der chromatographischen Methode ausgeliefert. Dieses finden Sie in der Umverpackung.

Vergleichssubstanzen ROTICHROM® HPLC/TLC/GC

für die Chromatographie

Reine Vergleichssubstanzen sind wesentliche Voraussetzungen für eine aussagekräftige Analytik. Sie werden zur Identifizierung von Komponenten durch Vergleich der Retentionszeiten, zur Kalibrierung der Detektoren und zum Ausschluss von Fehlern bei der Probenvorbereitung und Probenaufgabe benötigt.

Bei allen chromatographischen Verfahren ist die Peakfläche der aufgegebenen Probenmenge proportional. Da die Anzeige des Detektors aber substanzspezifisch ist, muss bei genauen quantitativen Bestimmungen für jede Substanz eine eigene Eichkurve aufgestellt werden.

Um Fehler bei Probenvorbereitung und Einspritzung zu vermeiden, sollte grundsätzlich ein interner Standard zugesetzt werden. Dieser Standard darf in der ursprünglichen Probe nicht vorhanden sein und muss mit den zu untersuchenden Stoffen chemisch und physikalisch möglichst nahe verwandt sein. Zweckmäßigerweise wählt man einen Standard, der an einer vorher leeren Stelle im Chromatogramm eluiert. Der genau eingewogene Standard durchläuft mit der Probe alle Verarbeitungsschritte. Durch Bezug auf seine Peakfläche lassen sich Probenverluste bei Vorbereitung und Einspritzung kompensieren.

Vergleichssubstanzen für die Dünnschichtchromatographie

ROTICHROM® TLC

Die ROTICHROM® TLC-Vergleichssubstanzen werden mit Analysenzertifikat mit Beschreibung der chromatographischen Methode ausgeliefert. Dieses finden Sie in der Umverpackung.

Analysenzertifikate

Hier können Sie Ihr Analysezertifikat zum ausgewählten Produkt suchen und downloaden. Bitte geben Sie Ihre Chargennummer an.
Es wurden die folgenden Analysezertifikate gefunden:

0 Bewertungen

0.0 von 5 Sternen