Zum Inhalt springen Zum Navigationsmenü springen

Bromelain, 10 g

~1200 GDU/g, für die Biochemie
Wirkungsbeispiele: Führen zu gesundheitlichen Schäden, reizen Augen, Haut oder Atemwegsorgane. Führen in größeren Mengen zum Tode. Sicherheit: Wie oben; bei Hautreizungen oder Augenkontakt mit Wasser oder geeignetem Mittel spülen.
Wirkungsbeispiele: Wirken allergieauslösend, krebserzeugend (carcinogen), erbgutverändernd (mutagen), fortpflanzungsgefährdend und fruchtschädigend (reprotoxisch) oder organschädigend Sicherheit: Vor der Arbeit mit solchen Stoffen muss man sich gut informieren; Schutzkleidung und Handschuhe, Augen- und Mundschutz oder Atemschutz tragen.
Gefahr
H315-H319-H334-H335
i verursacht Hautreizungen, verursacht schwere Augenreizung, kann bei Einatmen Allergie, asthmaartige Symptome oder Atembeschwerden verursachen, kann die Atemwege reizen
P280 P302+P352 P304+P340 P305+P351+P338 P342+P311
i Schutzhandschuhe/Augenschutz tragen, BEI BERÜHRUNG MIT DER HAUT: Mit viel Wasser und Seife waschen, BEI EINATMEN: Die Person an die frische Luft bringen und für ungehinderte Atmung sorgen, BEI KONTAKT MIT DEN AUGEN: Einige Minuten lang behutsam mit Wasser spülen. Eventuell vorhandene Kontaktlinsen nach Möglichkeit entfernen. Weiter spülen, bei Symptomen der Atemwege: GIFTINFORMATIONSZENTRUM/Arzt anrufen
VE
Verp.
Bromelin
Schmelzpunkt (F) 60 °C
Lagertemp.: +4 °C
WGK 3
CAS Nr. [9001-00-7]
EG-Nr. 232-572-4

Aus dem Stängel der jungen Ananaspflanze (Bromeliaceae).
Anwendungshinweise: pH-Arbeitsbereich: 4,0-8,0. pH-Optimum: 5-6. Stabil bei pH 3,0-6,5. Temperaturoptimum: 50-65 °C. Inhibitoren: Hg++, Ag++, Cu++, Antitrypsin, Estatin, Iodacetat, TLCK, TPCK und Temperaturen über 70 °C. Stammlösung: 10 mg/ml in H2O. Unlöslich in organischen Lösungsmitteln (Aceton, Ethanol, Methanol etc.). Arbeitskonzentration: substratabhängig.

Hochaktive Thiolproteinase (nicht-spezifische Cysteinprotease), Glycoprotein. Enzym aus Bromeliaceen ...
Produktdetails
Typanalyse

20,50 €/VE 

zzgl. MwSt. | 10 g pro VE

Best.-Nr. 5950.1

Auf Lager
Versandkostenfrei ab 125 €
24-Stunden Direktversand
ab 6 VE 19,48 €/VE
ab 24 VE 18,45 €/VE
Carl Roth Aboservice

Jetzt wiederkehrende Bestellungen bequem als Abo liefern lassen!

Mit dem neuen Carl Roth Aboservice können Sie die Produkte, die in Ihrem Labor regelmäßig gebraucht werden, automatisch nachliefern lassen. So oft und so viel Sie wollen!

Und so geht's:
1

Alle Produkte für Ihr Abo in der gewünschten Menge in den Warenkorb legen.

2

Im Warenkorb die Option "Warenkorb als Abo bestellen" als Abo bestellen auswählen.

3

Startzeitpunkt sowie Intervall für Ihr Abo festlegen und Bestellung abschicken!

Übrgens: Über Ihr Konto können Sie Ihr Abonnements jederzeit anpassen oder löschen.

Fragen zu diesem Produkt?

Sie haben eine Frage zu diesem Produkt?

In den allgemeinen Informationen bzw. Produktdetails haben wir zu jedem Produkt umfangreiche Beschreibungen und Downloads zusammengestellt.

Wenn Sie auch im Analysenzertifikat und den Anwendungsbeispielen keine Antwort auf Ihre Frage finden können, nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf!
Service kontaktieren

Produktdetails



Bromelain ~1200 GDU/g, für die Biochemie

Hochaktive Thiolproteinase (nicht-spezifische Cysteinprotease), Glycoprotein. Enzym aus Bromeliaceen, das in der Biochemie und in der Fleischverarbeitung verwendet wird. Schneidet bevorzugt bei Lysin, Alanin, Tyrosin und Glycin und baut Hämoglobin, Gluten, Collagen, Globuline, Casein und Gelatine bei pH 4-9 ab. Cremefarbenes, hygroskopisches Pulver. Bromelain wird aktiviert durch Cystein, Bisufite, NaCN, Na2S, H2S und Benzoat. Das genaue pH-Optimum ist abhängig vom Substrat und den Reaktionsbedingungen. Substratgebundenes Bromelain ist sehr pH-stabil. Eine GDU (Gelatin Digestion Unit) hydrolysiert 1,0 mg Aminostickstoff aus Gelatine in 20 Minuten bei pH 4,5 und 45 °C. Eine Bromelain-Tyrosin Einheit (BTU) entspricht 1,1 GDU. 1200 GDU/g entsprechen etwa 2,4 FIP-Units/mg.



Bromelain
Ausgewählte Menge:   0
  1. Zwischensumme:  0.00
Bestell Nr. VE Verp. Preis Menge
5950.1 10 g Kunst. 20,50 €
5950.2 100 g Kunst. 92,90 €
Auf Lager
Kurzfristig verfügbar
Nicht verfügbar
Aktuell kein Liefertermin verfügbar
Ausgewählte Menge:   0
  1. Zwischensumme:  0.00

Downloads


Allgemeine Informationen

Enzym: neoklassisches, griechisches Kunstwort ενζυμου, énzymon abgeleitet von εν-, en- (in-) und ζυμη, zýmé (Hefe, Sauerteig, veraltet)
Fermente: von lateinisch fermentum (Gärungsmittel, Sauerteig)

Es bestehen sechs Enzymklassen, in welche die Enzyme entsprechend der von ihnen katalysierten Reaktion eingeteilt werden:
Oxidoreduktasen (katalysieren Redoxreaktionen)
Transferasen (übertragen funktionelle Gruppen zwischen Substraten)
Hydrolasen (spalten Bindungen unter Wasseranlagerung)
Lyasen/Synthasen (spalten oder synthetisieren komplexere Produkte aus einfachen Substraten ohne Spaltung von ATP)
Isomerasen (wandeln chemische Isomeren um)
Ligasen/Synthetasen (spalten oder synthetisieren komplexere Produkte aus einfachen Substraten mittels Spaltung von ATP)


Analysenzertifikate

Hier können Sie Ihr Analysezertifikat zum ausgewählten Produkt suchen und downloaden. Bitte geben Sie Ihre Chargennummer an.
Es wurden die folgenden Analysezertifikate gefunden:

Typanalyse

Aussehencremefarbenes, hygroskopisches Pulver  
Aktivität~1200 GDU/g (~2,4 FIP-units/mg)  
pH-Wert (1 % in H2O)3,0-5,0  
Asche<5 %  
Trocknungsverlust<5 %  

0 Bewertungen

0.0 von 5 Sternen