Zum Inhalt springen Zum Navigationsmenü springen

di-Natriumhydrogencitrat 1,5-Hydrat, 1 kg

≥99 %, krist.
VE
Verp.
Summenformel C6H6Na2O7 · 1,5 H2O
Molare Masse (M) 263,11 g/mol
Schmelzpunkt (F) 149 °C
WGK 1
CAS Nr. 6132-05-4
EG-Nr. 205-623-3


62,90 €/VE 

zzgl. MwSt. | 1 kg pro VE

Best.-Nr. 2611.3

Auf Lager
Versandkostenfrei ab 250 €
24-Stunden Direktversand
ab 6 VE 59,76 €/VE
ab 24 VE 56,61 €/VE
Ihr persönlicher Berater zu diesem Produkt
Frau Stamp
Technische Beratung
Lieferzeiten, verfügbare Mengen, Angebote, Muster etc.

Unser Vertriebs-Team
+49 721 5606 - 515

di-Natriumhydrogencitrat 1,5-Hydrat
Ausgewählte Menge:   0
  1. Zwischensumme:  0.00
Bestell Nr. VE Verp. Preis Menge
2611.1 250 g Kunst.

24,90 €

2611.2 500 g Kunst.

37,50 €

2611.3 1 kg Kunst.

62,90 €

Auf Lager
Verfügbar
in Beschaffung
Nicht mehr lieferbar
Aktuell kein Liefertermin verfügbar
Ausgewählte Menge:   0
  1. Zwischensumme:  0.00

Downloads / SDB


Allgemeine Informationen

Weitere attraktive Angebote zur Vervollständigung ihres Chromatographielabors finden Sie auf unserer Seite Chromatographie!


QuEChERS Produkte

für die Pestizidrückstandsanalytik in Lebensmitteln

Die schnelle, einfache, günstige, effiziente, robuste und sichere QuEChERS-Methode (Quick, Easy, Cheap, Efficient, Rugged, Safe; "Catchers") hat innerhalb weniger Jahre nach ihrer Entwicklung eine führende Position zur Bestimmung von Pestizidrückständen in Lebensmitteln mittels GC-MS oder LC-MS erlangt.
Diese Methode wurde anhand einer Extraktionsmethode für Pestizide in Obst und Gemüse entwickelt, die mit einer Reinigungsmethode gekoppelt ist, die Zucker, Lipide, organische Säuren, Sterole, Proteine, Pigmente und überschüssiges Wasser entfernt. Diese Technik bietet eine benutzerfreundliche Alternative zu herkömmlichen Flüssig-Flüssig- und Festphasenextraktionen.

Das Verfahren umfasst zwei einfache Schritte. Zunächst erfolgt die Extraktion der homogenisierten Proben, welche mit einem organischen Lösungsmittel und einer Salzlösung aufgeteilt werden. Anschließend wird der Überstand mit einer dispersiven Festphasenextraktion (dSPE) weiter extrahiert und gereinigt (Clean-up).
Dies erlaubt eine schnelle und kostengünstige Aufarbeitung stark matrixbelasteter Proben. Um die Extraktion pH-abhängiger Verbindungen zu optimieren, die Zersetzung empfindlicher Substanzen zu minimieren und um ein breites Matrixspektrum zu erfassen, wurden verschiedene Modifizierungen der QuEChERS Methode erarbeitet.

  • Ungepufferte Original-Methode
  • Europäische Methode EN 15662
  • AOAC Official 2007.01 Methode
Zusätzlich zum erforderlichen Sorbens Kieselgel 60 Diamino wird eine Anzahl individuell eingewogener und vorgemischter Puffer und Extraktionsmischungen angeboten, die speziell auf verschiedene Probenmatrices abgestimmt sind.

Carl ROTH bietet Ihnen QuEChERS-Extraktions- und dSPE-Produkte in einer Vielzahl von Standardgrößen und -formaten an und machen die QuEChERS-Methode dadurch noch einfacher.


Extraktion

Die Wahl zwischen den ursprünglichen ungepufferten Methodensalzen und gepufferten Methodensalzen sollte auf dem erwarteten pH-Wert des endgültigen Extrakts und der pH-Empfindlichkeit der Zielanalyten basieren. Die ungepufferte Orginial Methode eignet sich gut für die meisten Analyten. Bei der Verwendung ungepufferter Salze wird der pH-Wert des endgültigen Extrakts weitgehend durch den pH-Wert der Probe bestimmt. Wenn jedoch kritische Zielanalyten bei bestimmten pH-Werten instabil sind, liefert eine gepufferte Methode, die den erforderlichen pH-Wert beibehält, genauere Ergebnisse für pH-empfindliche Pestizide.

Für die Extraktion empfiehlt die Europäische Norm EN 15662 einen Citrat-Extraktionsmix, während beim AOAC Standard 2007.1 ein Acetat-Extraktionsmix eingesetzt wird.


Clean-up via dSPE

Der Schlüssel zur Optimierung der QuEChERS-Reinigung liegt in der Auswahl von Absorptionsmitteln, die verschiedene Arten von Störungen in unterschiedlichen Proben wirksam entfernen. Ziel ist es, eine effiziente, aber nicht übermäßige Reinigung zu erreichen, so dass Interferenzen entfernt werden und die Zielanalyten im Extrakt verbleiben.
Bei der Aufreinigung entfernt die Diamino-Phase (PSA) z. B. Zucker und organische Säuren. Magnesiumsulfat (MgSO4) dient zur Entfernung von Wasser, während C18 ec unpolare Störsubstanzen wie Fette und die Carbon-Phase (GCB) Pigmente, Sterole und weitere unpolare Substanzen abtrennt.
Die Art und die relative Menge der Matrixkomponenten, die vor der Analyse aus den Extrakten entfernt werden müssen, helfen Ihnen bei der Auswahl der geeigneten dSPE-Produkte.


Sorbentien und ihre Verwendung

MgSO4 Bindet überschüssiges Wasser
NaCl Unterstützt die Phasenseparation
Kieselgel 60 Diamino (PSA)
(Primäres Sekundäres Amin)
Entfernt organische Säuren, Zucker, Fettsäuren und polare Pigmente (z. B. Anthocyane)
Kieselgel 60 C18 ec
(RP Kieselgelphase)
Bindet unpolare Verbindungen wie z. B. Fette
Carbon (GCB)
(Aktivkohle, Graphitized Carbon Black)
Entfernt unpolare Verbindungen wie Pigmente und Steroide
(Bitte beachten: Teilweise werden planare Pestizide auch entfernt)

Analysenzertifikate

Hier können Sie Ihr Analysezertifikat zum ausgewählten Produkt suchen und downloaden. Bitte geben Sie Ihre Chargennummer an.
Es wurden die folgenden Analysezertifikate gefunden:

Garantieanalyse

Gehalt (ber. auf wasserfreie Subst.)≥99,0 %
pH-Wert (1 % in H2O)4,9-5,2
Wasser≤13 %
Chlorid (Cl)≤0,05 %
Sulfat (SO4)≤0,15 %
Oxalat (als C2H2O4)≤0,01 %
Arsen (As)≤0,0001 %
Blei (Pb)≤0,0001 %
Quecksilber (Hg)≤0,0001 %