Zum Inhalt springen Zum Navigationsmenü springen

Teststäbchen Aquadur®

Von  ROTH SELECTION
Icon_Made-in-Germany In Deutschland hergestellte Ware


Orientierender Schnelltest zur halbquantitativen Bestimmung der Wasserhärte (Gesamthärte).Messbereich von 0 °d bis über 25 °d. Umrechnung: 1 °d = 1,8 °f = 1,25 °e = 17,8 mg/l CaCO3.Eine Packung enthält 100 Teststäbchen B 6 x L 95 mm.
Produktdetails

25,90 €/VE 

zzgl. MwSt. | 100 Stück pro VE

Best.-Nr. C725.1

Auf Lager
Versandkostenfrei ab 250 €
24-Stunden Direktversand
ab 6 VE 24,60 €/VE
ab 24 VE 23,31 €/VE
Carl Roth Aboservice

Jetzt wiederkehrende Bestellungen bequem als Abo liefern lassen!

Mit dem neuen Carl Roth Aboservice können Sie die Produkte, die in Ihrem Labor regelmäßig gebraucht werden, automatisch nachliefern lassen. So oft und so viel Sie wollen!

Und so geht's:
1

Alle Produkte für Ihr Abo in der gewünschten Menge in den Warenkorb legen.

2

Im Warenkorb die Option "Warenkorb als Abo bestellen" als Abo bestellen auswählen.

3

Startzeitpunkt sowie Intervall für Ihr Abo festlegen und Bestellung abschicken!

Übrgens: Über Ihr Konto können Sie Ihr Abonnements jederzeit anpassen oder löschen.

Ihr persönlicher Berater zu diesem Produkt
Frau Dr. Nielsen
Technische Beratung

Frau Dr. Nielsen
+49 721 5606 - 512

Lieferzeiten, verfügbare Mengen, Angebote, Muster etc.

Unser Vertriebs-Team
+49 721 5606 - 515

Produktdetails


Orientierender Schnelltest zur halbquantitativen Bestimmung der Wasserhärte (Gesamthärte).Messbereich von 0 °d bis über 25 °d. Umrechnung: 1 °d = 1,8 °f = 1,25 °e = 17,8 mg/l CaCO3.Eine Packung enthält 100 Teststäbchen B 6 x L 95 mm.


Anwendung:Der Teststreifen wird kurz in das zu messende Wasser eingetaucht. Nach etwa einer Minute kann man die eingetretene Färbung mit einer Farbskala vergleichen und den Härtebereich ablesen.Vorsicht: Das Testpapier sollte nicht mit den Fingern berührt werden.



Teststäbchen Aquadur® 

Technische Informationen
Nachweis von Wasserhärte (Gesamthärte) 
Abstufung <3 °d, >5 °d, >10 °d, >15 °d, >20 °d, >25 °d µg/m³
Teststäbchen Aquadur®
Ausgewählte Menge:   0
  1. Zwischensumme:  0.00
Bestell Nr. VE Preis Menge
C725.1 100 Stück 

25,90 €

Auf Lager
in Beschaffung
Nicht verfügbar
Aktuell kein Liefertermin verfügbar
Ausgewählte Menge:   0
  1. Zwischensumme:  0.00

Downloads / SDB

Allgemeine Informationen

Bestimmung der Wasserhärte

Wasser enthält neben den gelösten Gasen (Sauerstoff, Stickstoff, Kohlendioxid) eine Reihe von Salzen und anderen Verbindungen. Die wichtigsten Bestandteile sind Magnesium und Calcium, in Form ihrer Chloride, Sulfate und Hydrogencarbonate. Diese gelösten Salze bezeichnet man als Härtebildner. Die Hydrogencarbonate fallen in der Hitze (beim Kochen) als Carbonate aus und werden als Carbonathärte (KH) oder temporäre Härte bezeichnet. Als permanente Härte oder Nichtcarbonathärte (NKH) werden die Sulfat- oder Chloridverbindungen bezeichnet. Unter Gesamthärte (GH) versteht man die Konzentration der Erdalkalimetall-Ionen in Wasser.

Die Maßeinheit für die Wasserhärte wurde früher als 1 °dH (Grad deutsche Härte) definiert und entspricht 10,00 mg CaO bzw. 7,19 mg MgO, jeweils in einem Liter. Heutzutage verwendet man die Einheit Millimol/Liter (mmol/l) als einzig zulässige. 1 °dH entspricht dabei 0,18 mmol/l Erdalkali-Ionen bzw. 1 mmol/l entspricht 5,6 °dH.