Zum Inhalt springen Zum Navigationsmenü springen

Phenylmethylsulfonylfluorid, 5 g, Kunst.

≥99 %, für die Biochemie
Icon_EVE-EUD Bitte beachten Sie, dass dieses Produkt rechtlichen Maßnahmen wie dem Einholen einer Endverbleibserklärung oder dem Verbot bestimmter Anwendungen unterliegen kann. Details gibt Ihnen gerne Ihr Ansprechpartner bei uns im Verkaufsinnendienst.
Wirkungsbeispiele: Zerstören Metalle und verätzen Körpergewebe; schwere Augenschäden sind möglich. Sicherheit: Kontakt vermeiden; Schutzbrille und Handschuhe tragen. Bei Kontakt Augen und Haut mit Wasser spülen.
Wirkungsbeispiele: Führen in kleineren Mengen sofort zu schweren gesundheitlichen Schäden oder zum Tode. Sicherheit: Nicht einatmen, berühren, verschlucken. Arbeitsschutz tragen. Sofort Gift- informationszentrum oder Arzt anrufen. Stabile Seitenlage.
Gefahr
H301-H314
i giftig bei Verschlucken, verursacht schwere Verätzungen der Haut und schwere Augenschäden
P280 P301+P330+P331 P303+P361+P353 P305+P351+P338 P310
i Schutzhandschuhe/Schutzkleidung/Augenschutz/Gesichtsschutz tragen, BEI VERSCHLUCKEN: Mund ausspülen. KEIN Erbrechen herbeiführen, BEI BERÜHRUNG MIT DER HAUT (oder dem Haar): Alle kontaminierten Kleidungsstücke sofort ausziehen. Haut mit Wasser abwaschen [oder duschen], BEI KONTAKT MIT DEN AUGEN: Einige Minuten lang behutsam mit Wasser spülen. Eventuell vorhandene Kontaktlinsen nach Möglichkeit entfernen. Weiter spülen, sofort GIFTINFORMATIONSZENTRUM/Arzt anrufen
VE
Verp.
α-Toluolsulfonylfluorid, PMSF
Summenformel C7H7FO2S
Molare Masse (M) 174,2 g/mol
Dichte (D) 0,79 g/cm³
Schmelzpunkt (F) 94 °C
ADR 8 II
WGK 1
CAS Nr. [329-98-6]
EG-Nr. 206-350-2
UN-Nr. 2923

Irreversibler Inhibitor für Serin- und Thiolproteasen. Reversible Wirkung auf Cysteinproteasen.
Stammlösung: 17,4 mg/ml (100 mM) in Isopropanol, Ethanol oder Methanol.
Lagerung der Stammlösung lichtgeschützt bei -20 °C.

Best.-Nr. 6367.4 ist abgepackt in einer 30 ml-Braunglasflasche zum Ansetzen von 20 ml einer 100 mM-Lösung in 2-Propanol (Best.-Nr. 6752.1).

Genereller, irreversibler Inhibitor für Serin-Proteasen (Chymotrypsin, Trypsin und Thrombin) und für die Dystin-Protease Papain. Inhibition durch Sulfonierung des Serins im aktiven Zentrum.

Reversibler Inhibitor für Cystein-Proteasen. Ki = 0,91 ±0,01 mM
Produktdetails
Typanalyse

29,90 €/VE 

zzgl. MwSt. | 5 g pro VE

Best.-Nr. 6367.1

Auf Lager
Versandkostenfrei ab 125 €
24-Stunden Direktversand
ab 6 VE 28,40 €/VE
ab 24 VE 26,91 €/VE
Carl Roth Aboservice

Jetzt wiederkehrende Bestellungen bequem als Abo liefern lassen!

Mit dem neuen Carl Roth Aboservice können Sie die Produkte, die in Ihrem Labor regelmäßig gebraucht werden, automatisch nachliefern lassen. So oft und so viel Sie wollen!

Und so geht's:
1

Alle Produkte für Ihr Abo in der gewünschten Menge in den Warenkorb legen.

2

Im Warenkorb die Option "Warenkorb als Abo bestellen" als Abo bestellen auswählen.

3

Startzeitpunkt sowie Intervall für Ihr Abo festlegen und Bestellung abschicken!

Übrgens: Über Ihr Konto können Sie Ihr Abonnements jederzeit anpassen oder löschen.

Persönliche technische Beratung zu diesem Produkt
Frau Dr. Hübner
Frau Dr. Hübner
+49 721 5606 - 1034

Produktdetails



Phenylmethylsulfonylfluorid ≥99 %, für die Biochemie

Genereller, irreversibler Inhibitor für Serin-Proteasen (Chymotrypsin, Trypsin und Thrombin) und für die Dystin-Protease Papain. Inhibition durch Sulfonierung des Serins im aktiven Zentrum.

Reversibler Inhibitor für Cystein-Proteasen. Ki = 0,91 ±0,01 mM


Anwendungshinweise

Arbeitskonzentration: 17-174 μg/ml (0,1-1 mM).
Gut löslich in Isopropanol, Ethanol und Methanol. Nicht stabil in wässrigen Lösungen (Halbwertzeit von 1 h bei pH 7,5/RT).
Eine 200-250 mM Stammlösung sollte zum Lösen von PMSF für ca. 30 min auf 30 °C erwärmt werden.
Die Stammlösungen sollten bei -20 °C dunkel gelagert werden, für wenige Wochen empfehlen wir die Lagerung dunkel bei +4 °C.
PMSF reagiert mit Thiolen. DTT und β-Mercaptoethanol reduzieren die Inhibitionswirkung.
Bei jedem Schritt der Isolierung oder Aufreinigung der Proteine sollte PMSF frisch aus der Stammlösung hinzugefügt werden. Oft ist PMSF als alleiniger Proteaseninhibitor im Ansatz zum Schutz vor Abbauprozessen nicht ausreichend, da zum Beispiel hohe Salzkonzentrationen (3,0 M) die Hemmwirkung von PMSF beeinträchtigen.



Phenylmethylsulfonylfluorid
Ausgewählte Menge:   0
  1. Zwischensumme:  0.00
Bestell Nr. VE Verp. Preis Menge
6367.1 5 g Kunst. 29,90 €
6367.2 25 g Kunst. 99,90 €
6367.3 100 g Kunst. 279,00 €
6367.4 348 mg Glas 13,90 €
Auf Lager
Kurzfristig verfügbar
Nicht verfügbar
Aktuell kein Liefertermin verfügbar
Ausgewählte Menge:   0
  1. Zwischensumme:  0.00

Downloads


Analysenzertifikate

Hier können Sie Ihr Analysezertifikat zum ausgewählten Produkt suchen und downloaden. Bitte geben Sie Ihre Chargennummer an.
Es wurden die folgenden Analysezertifikate gefunden:

Typanalyse

Aussehenfarblose Kristalle  
Gehalt (GC)≥99 %  
Identität (Raman)entspricht  
Schmelzpunkt91-95 °C  
Löslichkeit in Ethanolentspricht  
Löslichkeit in Methanolentspricht  

0 Bewertungen

0.0 von 5 Sternen